Oster Rezept: Karottenkuchen

Nur mehr eine Woche, dann ist schon Ostern. Ich freue mich schon sooo auf die Osterjause. Wer aber, gleich wie ich, nach etwas Deftigem gerne etwas Süßes isst, dem kann ich diesen Karottenkuchen nur ans Herz legen. Durch die Karotten ist der Kuchen total saftig und den Zucker ersetzen wir in diesem Fall durch Birkenzucker, da kann man einige Kalorien einsparen. Der Karottenkuchen ist lecker, aber trotzdem leicht und trägt dazu bei nach dem Osteressen nicht ins Fresskoma zu fallen. ;)

Dieses Rezept ist für eine kleine Springform, für einen Kuchen in Normalgröße einfach die doppelte Menge nehmen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! :)

Karottenkuchen mit leichtem

Creamcheese-Topping

Zutaten für eine kleine Springform:

  • 100g Dinkelvollkornmehl

  • 30g geriebene Nüsse (z.B. Haselnüsse oder Mandeln)

  • 250g Karotten

  • 30 ml Rapsöl

  • 2 Eier

  • 70g ungezuckertes Apfelmus

  • 50g Birkenzucker (oder anderes Süßungsmittel)

  • 30g Honig oder Agavendicksaft

  • 2 TL Backpulver

  • 1 TL Zimt

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Muskatnuss

Frosting

  • 70g Frischkäse

  • 125g Magertopfen

  • Süßungsmittel (z.B. Honig)

  • Schluck Wasser

Zubereitung:

  • Karotten fein raspeln, trockene Zutaten alle miteinander vermischen

  • Eier trennen, Dotter zum Trockengemisch geben und Eiweiß separat zu Schnee schlagen

  • Öl, Karotten und Apfelmus ebenfalls zu den trockenen Zutaten geben und gut verrühren

  • Schnee unterheben

  • Springform einfetten, Teig einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 30 min backen

  • Kuchen auskühlen lassen, dann die Zutaten für das Frosting gut miteinander verrühren, nach Belieben süßen und auf dem Kuchen verteilen

  • Eventuell noch ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen, damit das Frosting fester wird

  • Nach Lust und Laune garnieren und servieren.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

© 2020 by Verena Skerbinz | Logo: Daniela Skerbinz | Impressum