Marillen-Topfenstreusel Kuchen

Nachdem ich letztens einen Kübel voller Marillen geschenkt bekommen habe, müssen die natürlich auch irgendwie verarbeitet werden. Am besten in einem fruchtigen, leichten Kuchen, der zum Kaffee einfach nur super schmeckt.

Der Kuchen ist einfach und schnell zuzubereiten, enthält wenig Zucker, liefert dafür aber einige wertvolle Nährstoffe bei verhältnismäßig wenigen Kalorien - da greift man doch gerne zu.

Zutaten für eine kleine Auflaufform (20x20):

Für die Streusel

  • 30g Magertopfen

  • 20g Butter

  • 20g Honig oder Agavendicksaft

  • 40g grobe Haferflocken

Für den Teig und den Belag

  • 2 Eier

  • 50g Erythrit oder Zucker

  • Prise Salz

  • 50ml Milch

  • 50g Topfen

  • ½ Packung Backpulver

  • 50g Vollkornmehl

  • 80g Dinkelmehlglatt

  • 8-10 Marillen

  • 2 EL Rohrzucker

Zubereitung:

  • Für die Streusel alle Zutaten gut verkneten, in der Zwischenzeit kurz in den Gefrierschrank stellen.

  • Für den Teig die Eier mit Salz und Erythrit schaumig aufschlagen. Topfen und Milch einrühren und dann das Mehl und Backpulver in die Flüssigkeit hineinsieben und gut unterheben.

  • Den Teig in die Auflaufform füllen (bei Bedarf vorher befetten und bemehlen). Marillen entkernen und vierteln und den Teig damit belegen.

  • Die Streusel aus dem Tiefkühler nehmen und über den Kuchen bröseln. Mit dem Rohrzucker bestreuen.

  • Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun und der Kuchen durch ist.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge